Höchberger Realschule spendet an Kindertafel

HÖCHBERG

In der Leopold-Sonnemann-Realschule in Höchberg waren beim Snackverkauf auf dem letzten Adventskonzert 1000 Euro zusammen gekommen. Jetzt überreichten Schulleiter Marcus Ramsteiner und seine Stellvertreterin Andrea Kotzbauer(rechts) den Scheck an Ute Kremen, Vorsitzende der Würzburger Kindertafel. Das Geld wird dringend benötigt: Bis zu 200 Kinder an insgesamt elf Schulen in der Region bekommen durch die Tafel täglich kostenlos ein gesundes Pausenbrot. „Alleine der Brotbelag kostet uns 500 Euro pro Woche“, erklärte Kremen. Seit mehr als 15 Jahren spendet die Realschule die Einnahmen aus der jährlich stattfindenden Weihnachtsfeier einer wohltätigen Organisation. Zusätzlich hatten die Klassen noch vor Weihnachten mit Hilfe ihrer Schülermitverwaltung (SMV) 35 Pakete mit je 30 von Familien gespendeten Artikeln für den täglichen Gebrauch der Aktion Johanniter-Weihnachtstrucker übergeben. Die Spenden gingen überwiegend in Regionen in Osteuropa.

Text: V. Kallenbach
Quelle: Main Post:   http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Hoechberger-Realschule-spendet-an-Kindertafel;art736,7881412

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.